loq@home Produktbild

Abschlussprüfung Spedition und Logistikdienstleistung

Eure Prüfungsvorbereitung für zuhause

Als 3-in-1-Paket aus 500 typischen Prüfungsfragen, Anlagen und Lösungen.

Für nur € 69,90 inkl. Versand und Mehrwertsteuer. Für das komplette Set aus Aufgabenbuch + Anlagenheft + Lösungsbuch.

LOQ@home: die Prüfungsvorbereitung Spedition und Logistikdienstleistung

Für Selbstlerner und XXL-Sicherheit in der Prüfung

LOQ@home – so heißt das 6-Wochen-Lerncamp für Euren Prüfungserfolg als „Spedis“. Entwickelt von Maria Harder, als Lern-Workout für zuhause:

  • Beantwortet jede Woche ein Fragenpaket – in 180 Minuten.
  • Macht Euch fit – für Eure Abschlussprüfung.
  • Vertraut auf Praxiswissen aus 20 Jahren Erfahrung als Dozentin für Spedition und Logistik sowie Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss.

Mit LOQ@home trainiert Ihr Euren Lernmuskel für das Schwergewicht Prüfung – und stemmt zuverlässig 90 % der Speditionslehre.

LOQ@home: Eure Vorteile

i

mehr als 500 Prüfungsfragen rund um Spedition und Logistik

minimiert Prüfungsangst – durch Spaß am Training

trainiert echte Prüfungsfragen unter Realbedingungen

Prüfungsvorbereitung für zuhause

N

deckt über 90 % des erforderlichen Wissens in „Speditionslehre“ ab

nur € 69,90 für Aufgabenbuch, Anlagenheft und Lösungen

leicht kombinierbar mit anderen LOQlearn Prüfungsvorbereitungen

für kontinuierliches Lernen, Wiederholen & Trainieren – über 6 Wochen

So funktioniert es:

Aufgabenmix aus Spedition und Logistik

Jede Woche bearbeitet Ihr mit der Prüfungsvorbereitung LOQ@home einen bunten Aufgabenmix aus Spedition und Logistik. In je 180 Minuten – wie in der realen Abschlussprüfung. Und das tut Ihr 6 Wochen lang.

Anlagen für den Durchblick

Anlagen helfen Euch, die Prüfungsfragen zu beantworten. So wird Wissen rund um Logistik und Spedition klar und klarer. Ihr findet hier zum Beispiel: Mauttabelle, Speditionsaufträge oder Listen.

Lösungen – Euer Wissens-Check

Mit den Lösungen überprüft Ihr Eure Antworten auf die Prüfungsfragen. So wisst Ihr direkt Bescheid: hier wiederhole ich. Dort bin ich fit. Schneller wäre nur Magie.

„LOQ@home hat einen erheblichen Beitrag dazu geleistet, dass ich die Abschlussprüfung zum Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung sehr erfolgreich abgeschlossen habe. Es war jeden Cent wert.“

Mehmet Can Yirgal

„Mit LOQ@home konnte ich mich über 6 Wochen Stück für Stück auf meine Prüfung vorbereiten. Der strukturierte Aufbau hat mit dabei geholfen, die Aufgaben gut lösen zu können. Generell würde ich jedem LOQ@home empfehlen.“ 

Chiara Licata

„Jede Woche habe ich mit LOQ@home einen Haufen Fragen aus Spedition und Logistik gelöst. In eben den 180 Minuten. Das war am Anfang echt hart und ging dann immer besser. Die echte Prüfung war dann fast schon Routine.“ 

Desiree Brandt

Jetzt durchstarten: mit LOQ@home

Für nur € 69,90 inkl. Versand und Mehrwertsteuer. Für das komplette Set aus Aufgabenbuch + Anlagenheft + Lösungsbuch.

Logistikdienstleistung, Spedition – warum auch Du Erfolg haben wirst…

Zugegeben: es ist viel Stoff aus der Speditionslehre, den Ihr für die Abschlussprüfung draufhaben müsst. Aber: Mit einer guten Prüfungsvorbereitung für Kaufleute Spedition und Logistikdienstleistung wiederholt Ihr Gelerntes sehr zuverlässig, über die wöchentlichen Übungsaufgaben.

Genau dafür habe ich LOQ@home entwickelt. Die Basis: meine jahrelange Erfahrung als Dozentin – für Azubis wie Euch. Woche für Woche werdet Ihr sicherer für die echte Prüfung – und schließt so als Kauffrau oder Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung ab. Mit Erfolg! Na, wie klingt das?

Lernkonzept LOQ@home – lernen, trainieren, siegen: entwickelt von Maria Harder

Die Prüfungsvorbereitung LOQ@home ist das Ergebnis von über 20 Jahre Erfahrung als Dozentin für Spedition und Logistikdienstleistung. Geballtes Praxis-Wissen – für Eure Prüfung!

Meine Erfahrung mit Auszubildenden wie Euch sagte mir immer wieder: Wo ein Azubi lieber frühzeitig in der Gruppe lernt, lernt der andere auf den letzten Drücker. Manche lernen am liebsten zuhause. Genau für diese Lerner zuhause habe ich LOQ@home entwickelt – ein Lern-Set aus Aufgabenbuch, Anlagenheft und Lösungsbuch.

Ich habe die Erfahrung gemacht: die richtige Prüfungsvorbereitung Spedition und Logistikdienstleistung ist die, die wirklich zum Azubi passt. Jetzt erhalten alle, die am liebsten zuhause lernen, ein neues Kraft-Paket: LOQ@home“

Maria Nüßgen-Harder

Gründerin und Dozentin der LOQlearn ACADEMY

Schau Dir einfach mal an, wie LOQ@home-Aufgaben aussehen:

Überzeugt? Dann mal los:

Für nur € 69,90 inkl. Versand und Mehrwertsteuer. Für das komplette Set aus Aufgabenbuch + Anlagenheft + Lösungsbuch.

Themen von LOQ@home nach Trainingswochen:

1. Akkordeon Element, per CSS ausgeblendet - Settings dieses Elements - Erweitert - Benutzerdefiniertes CSS
Trainingswoche 1: Güterkraftverkehr, Logistik, Marketing

GÜTERKRAFTVERKEHR
Vertragsbeteiligte, Geltungsbereich Maut, Lademeterberechnung, beförderungs-/ betriebssichere Beladung, Entladung, V-Geo Autobahnen, Lenk- und Ruhezeiten, BAG Aufgaben & Befugnisse, EU-Lizenz/Erlaubnis, GüKG Mitführungspflichten, Güterschaden Haftung bei Güterschäden, Güterschaden  - Haftpflichtversicherung, Haftungsprinzipien, Haftungsausschluss, Lieferfristüberschreitung Haftung bei Lieferfristüberschreitung, , LUFTVERKEHR, TC  - Gebiete, Frachtberechnung GCR, TACT, RAC Reglementierter Beauftragter, Security Check  / LBA, AES ein-/zweistufiges Ausfuhrverfahren, Ablauf des Ausfuhrverfahrens, FCA Kosten- und Gefahrenübergang, Ein-/  Zweipunktklausel, Zuschläge im Luftverkehr, OAG Flugplan, Zeitzonenberechnung

LOGISTIK
Lager-/  Distributionslogistik, TUL/value added services, Vertriebsformen direkter/indirekter Vertrieb, E-Commerce, ECR, RFID/  Barcode, Tracking & Tracing, Outsourcing, externes  /  internes Outsourcing, Dual  /Global Sourcing Vor-/Nachteile, ,

MARKETING
Marketinginstrumente → Produkt-, Preis-, Kommunikations-, Distributionspolitik, Produktqualität, Produktinnovation, Produktvariation, Produktelimination, Qualitätsmerkmale Lieferzeit, -qualität, -flexibilität, Informationsbereitschaft, Werbemaßnahmen Werbung, Sponsoring, Corporate Identity, Öffentlichkeitsarbeit, Werbeplan Ziel, Zielgruppe, Werbegebiet, Werbebotschaft, Werbeetat, Kundenorientierung  /-zufriedenheit, Corporate Identity /Unternehmensidentität, externe  /interne Ziele

RÄTSEL QUERBEET
Absender, Empfangsspediteur, Kabotageverkehr, Ablader, Indossament, Festplatzsystem, Befrachter, Haftungsversicherung, Bordero

Trainingswoche 2: Güterverkehr, Luftverkehr, Seeverkehr

GÜTERKRAFTVERKEHR
Lademeterberechnung, CMR Geltungsbereich, CMR Haftung bei Güterschäden und Lieferfristüberschreitung, Maut Berechnung, OBU, Mautterminal, Internet, V-Geo Transportweg Köln - Moskau, Lenk- und Ruhezeiten, Güterfolge- und reine Vermögensschäden, Carnet-TIR Geltungsbereich, Voraussetzungen, Nennung weiterer Versandverfahren, Bescheinigung für Umsatzsteuerzwecke, Sperrpapierfunktion, Beförderungs-/Ablieferhindernis, mitzuführende Dokumente im Güterkraftverkehr

LUFTVERKEHR
not negotiable, local currency, NVD Declared value of carriage, Certificate of Origin, FSC Fuel Surcharge, SSC Security Surcharge, Bedeutung der „valuation charge“, IATA-Direkt-AWB, Master-AWB, House-AWB, Back-to-Back-Shipment, Consolidation, Berechnung von Einfuhrabgaben im Luftverkehr, Montrealer Übereinkommen Haftung, Haus/Haus-Transportversicherung, Wertdeklaration, Airline Insurance

SEEVERKEHR
rechtliche Bezeichnungen der Vertragspartner, Ablader, Haftung bei Güterschäden ADSp-Umschlag, HGB, Haag-Visby-Rules, LCL/FCL, FCL/FCL, Merchants Haulage, Containerarten, CIF Kosten- und Gefahrenübergang, Eindeckung der Transportversicherung, Dokumentenakkreditiv, FCR, Berechnung von Seefrachtkosten, THC, Überprüfung der akkreditivgerechten B/L-Erstellung, TV-Prämie berechnen, V-Geo Seetransportweg von Hamburg nach Port Elizabeth

FRAGEN QUERBEET
Wechsel-, Transit-, Dreiländer-, Kabotageverkehr, Haftungskorridor, CFR /CPT Unterschied in den Kosten- und Gefahrenübergängen, Funktionen des AWB, Dokumentenakkreditiv/Dokumenteninkasso, Zollunion, Abkürzung „s.t.c.“, reine Vermögensschäden, 3 PL, chaotische Lagerhaltung, Teilbereiche der Logistik, Versender/Absender, Haftung bei Güterschäden HGB, CMR, MÜ, Ausfuhranmeldung, Freiheiten der Luft, EFTA

Trainingswoche 3: Seeverkehr & Zoll, Lager, Logistik, HGB, V-GEO

SEEVERKEHR & ZOLL
LCL/LCL, FOB Bedeutung der Klausel, Weg des B/Ls, B/L-Formen Namens-, Order-, reines, unreines, Übernahme-, Bord-B/L, Namens-B/ L und Zession, Wertpapierfunktion, kassatorische Klausel, Notify Party, Seefrachtberechnung, Abkürzungen CAF, BAF, ISPS, frt, Wann wird CAF berechnet?, Container-Kennzeichnung, Containerart erkennen, Spediteur im Selbsteintritt, Lademeterberechnung, T1 Ablauf des Versandverfahrens, T1 Gültigkeit und Geltungsbereich, NCTS, Gestellung, Berechnung von Einfuhrabgaben im Seeverkehr

LAGER
FIFO/LIFO, Boden-/Regallagerung, Block-, Zeilen-, Fachboden-, Hochregallagerung → Vor-/Nachteile, Lagerempfangsquittung, Lagerschein, Order-Lagerschein, Indossament, EUR-Palette/Abmessungen, artikelreine, gemischte und Sandwich-Paletten, ADSp Haftung bei Güterschäden während verfügter Lagerung, Berechnung der Haftung, Ermittlung der Schadenquote, Festlegung der Lagerreichweite, Berechnung der durchschnittlichen Lagerkosten

LOGISTIK
Beschaffungslogistik, bedarfs-/verbrauchsgesteuerte Beschaffung, fertigungssynchrone Beschaffung, JIT/JIS, Vorratsbeschaffung, absatzsynchrone Beschaffung, KANBAN-Steuerung, ABC-Güter/-Analyse, XYZ-Analyse/RSU, E-Procurement/E-Commerce, E-Logistics,

HGB
Pflichten des Versenders/Absenders/Einlagerers, Frachtbrief Aussteller/Originale, Angaben im Frachtbrief, Beweiskraft des Frachtbriefs, Was wird (trotz Unterschrift des Fahrers) nicht bestätigt?, Schadenanzeigefristen, Spediteur als Absender/Frachtführer, SZR Bedeutung, internationale Bezeichnung, Haftung des Lagerhalters bei Güterschöden, konnexes/inkonnexes Pfandrecht, Vorsatz/leichtfertiges Handeln, Haftungsprinzip des Spediteurs/Frachtführers, Haftungsausschlüsse

V-GEO
Länder/Städte

RÄTSEL QUERBEET
Zession, Volumengewicht, negotiable, Barcode, Haftungskorridor, Gefahrgutklassen, Carnet-TIR, Container, Incoterms, Konnossement, Sattelzug

Trainingswoche 4: Luftverkehr, Gefahrgut, Zoll & Aussenhandel, Seeverkehr

LUFTVERKEHR
Bedeutung der Angaben im TACT, Verträge, Luftfrachtrechnen, DAT Kosten- und Gefahrenübergang, TC-Gebiete, Ausstellung eines AWB, nachträgliche Weisungen, Haftung bei Verspätung nach MÜ, IATA, IATA - Agent

GEFAHRGUT
Ausfüllen des Beförderungsdokuments, 1.000 -Punkte -Berechnung, Reihenfolge der Gefahrgutangaben im Beförderungspapier, Gefahrgutklassen, Warntafel neutral/stoffbezogen, Ausrüstung, zusätzliche Ausrüstung, Gefahrgutpapiere, Schriftliche Weisungen, geringe/begrenzte Mengen 1.000 Punkte/LQ, Gefahrgutzeichen, Ziffernkombinationen auf der Warntafel, ADR-Bescheinigung

ZOLL & AUSSENHANDEL
Carnet-ATA, „Rückabfertigung“ Carnet – ATA, Ausfuhrverfahren bei Carnet – ATA, Import -Zollverfahren, Haftung MÜ, Wertdeklaration, Berechnung der „valuation charge“

SEEVERKEHR
V-Geo Panamakanal, Havarie - grosse, Dispache/Havarie-grosse-Beiträge errechnen, Beitragsquote, große/besondere Havarie, TEU, FCL /FCL, Carriers Haulage, Abwicklung einer Containerverladung, Open Top Container

FRAGEN QUERBEET
V-Geo Länder/Hauptstädte, V-Geo Autobahn A 3, Beförderungsdokumente, Absenderpflichten nach HGB, Beteiligte einer Sammelladung, Wertpapiere, Zollverfahren, Zuschläge im Seeverkehr, Abkürzungen

Trainingswoche 5: LKW Sammelladungsverkehr, Logistik, Haftung & Versicherung

LKW-SAMMELLADUNGSVERKEHR
Verträge, Formvorschriften ADSp, Wechselbrücken/Lademeterberechnung, Schnittstellen/Schnittstellenkontrolle, Haftungsberechnung bei Güterschäden ( Vorlauf/Umschlag), Haftungsversicherung, Verzichtserklärung, Prämienberechnung Transportversicherung, Rechtsgrundlagen bei Gefahrguttransporten, Gefahrenklasse 3, Verpackungsgruppe, Tunnelbeschränkungscode, Fahrzeugkennzeichnung, Sperrigkeitsberechnung im Lkw-Sammelladungsverkehr, Ermittlung frachtpflichtiger Gewichte, Haus/Haus-Entgelte und Nebenkosten, Frankatur Rechnungsempfänger, Fixtermin Haftung, Haftung bei Lieferfristüberschreitung, Berechnung steuerpflichtiger Beträge, Bordero, Rückrechnung, EuV/ Verteilkosten im Nachlauf/sonstige Kosten, V-Geo Autobahnen, Ausfüllen eines Borderos

LOGISTIK
ECR, direkter/indirekter Vertrieb, Cross -Docking-Center, Regalpflege, Preisauszeichnung, Retourenabwicklung, B2C/B2B

HAFTUNG & VERSICHERUNG,
Haftungsversicherung, Güterschaden-Haftpflichtversicherung, Haftung ADSp/HGB, verfügte Lagerung, Güterversicherung, Lagerversicherung, Haftungshöchstgrenzen ADSp, HGB, CMR, MÜ, Haag -Visby -Rules, Vorgaben in den ADSp hinsichtlich Abschluss einer Transport-/Lagerversicherung, ,

RÄTSEL QUERBEET
Lagervertrag, frt, Freilager, Manifest, Umschlag, Speziallager, Pivot Weight, MRN, Cross-Docking, Logistik, Lagerkennzahlen, Gefahrgutbeauftragter, CEMT-Genehmigung, Verbraucher, kleine Havarie, A.TR

Trainingswoche 6: Luftverkehr, Aussenhandel, Marketing, Endspurt-Fragen

LUFTVERKEHR
Luftfracht-Sammelladung, Cargo - Manifest, Zeitzonenberechnung, Frachtberechnung Master - AWB, Frachtberechnung House - AWBs, Berechnung des Rohgewinns, voller Schadensersatz bei Güterschaden, valuation charge, CIP Kosten- und Gefahrenübergang, FCA Kosten- und Gefahrenübergang, RFS Road Feeder Service, Vertragsbeteiligte Master -AWB/House -AWBs

AUSSENHANDEL
FIATA, Speditionspapiere FCR und FBL, Sperrpapierfunktion, Wertpapierfunktion, Zuordnung der internationalen Dokumente (Sperr -/Wertpapiere), MTO/multimodale Transporte, Warenverkehrsbescheinigungen, Ursprungszeugnis, Veredelungsverfahren aktive/passive Veredelung, Incoterms, DAT Kosten- und Gefahrenübergang, DAP Kosten- und Gefahrenübergang

MARKETING
Gestaltung einer Broschüre sprachliche/optische Mittel, Verkaufsgespräch Phasen, selbstverständliche kommunikative Kompetenzen, AIDA - Konzept, Aufbau eines Werbebriefs

ENDSPURT-FRAGEN
Abkürzungen, Zahlungsbedingung „c.o.d.“ Vor-/Nachteil, Definition des Güterkraftverkehrs, Ad – valorem – Raten, Umschlaglager, Dauerlager, Distributionslager, Rechtsgrundlage bei der Beförderung gefährlicher Güter im Luft- und Seeverkehr, ICAO Bedeutung, Aufgaben, vorübergehende Verwendung, Bilaterale Genehmigung, Drittstaaten - Genehmigung, Sonn- und Feiertagsverbot/Ausnahmen, Erlaubnis-Voraussetzungen, Gültigkeit Erlaubnis/EU-Lizenz, Transportversicherung volle Deckung/Strandungsfalldeckung, Haftung nach den Standard Conditions FBL, Supply Chain Management, CEMT-Genehmigung, Ausgliederung/Auslagerung, gemischter Verkehr, Einzel-/Generalpolice, Versicherungszertifikat

Hol Dir jetzt LOQ@home   und trainier Dich auf Hochtouren für die Abschlussprüfung „Spedition und Logistikdienstleistung“!

Für nur € 69,90 inkl. Versand und Mehrwertsteuer. Für das komplette Set aus Aufgabenbuch + Anlagenheft + Lösungsbuch.

LOQ@home: setz‘ noch einen drauf – mit Unterstützung von LOQlearn

LOQ@home führt Ihr als angehende Kauffrau oder angehender Kaufmann alleine im Selbststudium durch. Oder zusammen mit LOQcoach: wenn Ihr wollt. Mit LOQcoach begleiten wir Euch durch die 6-Wochen-Lernphase Eurer Prüfungsvorbereitung, checken Eure Ergebnisse und geben Euch persönliche Tipps. So wisst Ihr 100 % Bescheid, was Sache ist – und wo’s noch hakt.

Optimal trainieren – für die IHK-Abschlussprüfung Kauffrau / Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung

Eure Abschlussprüfung besteht aus 4 Teilen – 2 davon im Fach „Leistungserstellung Spedition & Logistik“ mit sowohl einer schriftlichen als auch einer mündlichen Prüfung. In den Fächern Kaufmännische Steuerung und Kontrolle sowie Wirtschaft und Soziales durchläufst du jeweils eine schriftliche Prüfung – mit Multiple Choice.

SLP – also Leistungserstellung Spedition & Logistik – zählt 50 %: das ist fachlich der Löwenanteil. Dafür macht Euch LOQ@home fit. Ihr bearbeitet mit LOQ@home jede Woche den Aufgabenmix in 180 Minuten – wie in der echten Prüfung. Die Themen sind bunt gewürfelt – und stammen aus dem gesamten Prüfungsstoff der Speditionslehre. Eben genau wie in der echten Abschlussprüfung. So bereitet Euch LOQ@home als Prüfungsvorbereitung über 6 Wochen vor – denn Ihr trainiert intensiv. Und das Beste: Ihr trainiert genau die Dinge, die ihr braucht: Euren Prüfungsstoff in Eurer Prüfungszeit. 

Übrigens: Wenn Ihr Probleme mit Kaufmännische Steuerung und Kontrolle habt – hier bieten wir mit LOQrewe einen eigenen Prüfungsvorbereitungskurs an.

Crashkurs & Intensivtraining – als Ergänzung zu LOQ@home

Übrigens: LOQ@home könnt Ihr auch mit anderen LOQlearn-Kursen zur Abschlussprüfung zur Kauffrau/Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung kombinieren. Für noch mehr Sicherheit in Eurer Prüfung. Oder wenn Ihr beim Lernen merkt: Für die Prüfung habe ich doch noch Fragen, brauche Zusammenfassungen oder möchte ganz genau wissen: wie läuft eigentlich die Prüfung?

Wie wäre dafür etwa ein Crashkurs? Oder lieber ein entspannter Ferienkurs – entweder in den Osterferien oder in den Herbstferien je nach Prüfungszeit. Der ist bei vielen meiner angehenden Kaufleute sehr beliebt. Schaut doch mal in das LOQlearn-Programm für Auszubildende.

Was tut Kauffrau oder Kaufmann gegen Prüfungsangst?

Nervös vor Deiner Prüfung? Ist fast jeder. Doch manchmal wird aus Nervosität Angst – und auch das ist noch kein Beinbruch für Kauffrau oder Kaufmann. Es gibt Hilfe. LOQlearn geht mit Euch den Ursachen auf den Grund und sorgt durch Prüfungssimulationen für viel Sicherheit. In unserem Seminar Prüfungsangst. Denn dann wisst Ihr, was auf Euch zukommt. Checkt das!