+49 228 929 685 63 info@LOQlearn.de

6-WochenTRAINING „Speditionsbetriebslehre” by LOQlearn

Die große Abschlussprüfungssimulation für Kaufleute Spedition und Logistik

6 Wochen Lerncamp – 6 Wochen Run auf den Erfolg: Das LOQlearn-6-WochenTRAINING macht Euch absolut fit für die Abschlussprüfung. Denn hier trainiert Ihr alles geforderte Wissen – unter realen Bedingungen Und das 6 Mal. Das Fazit: Ein sicheres Gefühl für die echte Prüfung.

Das LOQlearn-6-WochenTRAINING führt Ihr alleine im Selbststudium durch – oder zusammen mit LOQcoach: hier begleiten wir Euch durch die 6-Wochen-Lernphase, checken Eure Ergebnisse und geben Euch persönliche Tipps. Damit Ihr 100 % Bescheid wisst, was Sache ist – und wo’s noch hakt.

Woche für Woche für die Prüfung trainieren: So funktioniert das 6-WochenTRAINING

Jede Woche bearbeitet Ihr in eurem Aufgabenheft einen Aufgabenmix aus verschiedenen Themen, in 180 Minuten – genau wie in der echten Prüfung. Die Lösungen findet Ihr dann im Lösungsheft! Alles klar? So läuft das 6 Wochen lang – am Ende bist du fit. Denkst du nicht auch? Viele Azubis bestätigen mir das! Schaut mal in meine Kundenstimmen.

Hier geht’s zu einer allgemeinen Leseprobe oder direkt zum Bestellformular.

Entwickelt von der Expertin für Aus- und Weiterbildung: Maria Harder

Das 6-WochenTRAINING ist das Ergebnis von über 20 Jahren Erfahrung als Dozentin für Spedition und Logistik und

  • orientiert sich exakt an der realen Prüfung
  • deckt über 90 % des gesamten Prüfungswissens der „Speditionsbetriebslehre“ ab
  • minimiert durch Spaß und gute Aufgaben eventuelle Prüfungsangst
  • enthält insgesamt knapp 500 Fragen mit Lösungen
  • zum Preis von 59,50 € für das komplette Sparset (6 Aufgabenhefte und 6 Lösungshefte)
    zzgl. Versand – hier geht’s zum Bestellformular.

Wenn Ihr zum 6-Wochen-Training LOQcoach buchen möchtet oder eine Preisinfo dazu einholen wollt, schreibt uns einfach eine E-Mail.

Inhalte des 6-WochenTRAININGS

Leistungserstellung Spedition und Logistik

TRAININGSWOCHE 1

GÜTERKRAFTVERKEHR
Vertragsbeteiligte
Geltungsbereich Maut
Lademeterberechnung
beförderungs-/ betriebssichere Beladung
Entladung
V-Geo Autobahnen
Lenk- und Ruhezeiten
BAG Aufgaben & Befugnisse
EU-Lizenz/Erlaubnis
GüKG Mitführungspflichten
Güterschaden Haftung bei Güterschäden
Güterschaden  - Haftpflichtversicherung
Haftungsprinzipien
Haftungsausschluss
Lieferfristüberschreitung Haftung bei Lieferfristüberschreitung

LUFTVERKEHR
TC  - Gebiete
Frachtberechnung GCR
TACT
RAC Reglementierter Beauftragter
Security Check  / LBA
AES ein-/zweistufiges Ausfuhrverfahren
Ablauf des Ausfuhrverfahrens
FCA Kosten- und Gefahrenübergang
Ein-/  Zweipunktklausel
Zuschläge im Luftverkehr
OAG Flugplan
Zeitzonenberechnung

LOGISTIK
Lager-/  Distributionslogistik
TUL    /value added services
Vertriebsformen direkter  /indirekter Vertrieb, E-Commerce, ECR
RFID/  Barcode
Tracking & Tracing
Outsourcing
externes  /  internes Outsourcing
Dual  /Global Sourcing Vor- /  Nachteile

MARKETING
Marketinginstrumente → Produkt-, Preis-, Kommunikations-, Distributionspolitik
Produktqualität
Produktinnovation
Produktvariation
Produktelimination
Qualitätsmerkmale Lieferzeit, -qualität, -flexibilität, Informationsbereitschaft
Werbemaßnahmen Werbung, Sponsoring, Corporate Identity, Öffentlichkeitsarbeit
Werbeplan Ziel, Zielgruppe, Werbegebiet, Werbebotschaft, Werbeetat
Kundenorientierung  /-zufriedenheit
Corporate Identity /Unternehmensidentität
externe  /interne Ziele

RÄTSEL QUERBEET
Absender
Empfangsspediteur
Kabotageverkehr
Ablader
Indossament
Festplatzsystem
Befrachter
Haftungsversicherung
Bordero

Jetzt im LOQlearn-6-Wochen-Workout:
mehr als 90% des Prüfungswissens für die Speditionsbetriebslehre abgedeckt!

 

TRAININGSWOCHE 2

GÜTERKRAFTVERKEHR
Lademeterberechnung
CMR Geltungsbereich
CMR Haftung bei Güterschäden und Lieferfristüberschreitung
Maut Berechnung, OBU, Mautterminal, Internet
V-Geo Transportweg Köln  - Moskau
Lenk- und Ruhezeiten
Güterfolge- und reine Vermögensschäden
Carnet-TIR Geltungsbereich, Voraussetzungen
Nennung weiterer Versandverfahren
Bescheinigung für Umsatzsteuerzwecke
Sperrpapierfunktion
Beförderungs-/Ablieferhindernis
mitzuführende Dokumente im Güterkraftverkehr

LUFTVERKEHR
not negotiable
local currency
NVD Declared value of carriage
Certificate of Origin
FSC Fuel Surcharge
SSC Security Surcharge
Bedeutung der „valuation charge“
IATA-Direkt-AWB
Master-AWB
House-AWB
Back-to-Back-Shipment
Consolidation
Berechnung von Einfuhrabgaben im Luftverkehr
Montrealer Übereinkommen Haftung
Haus /Haus-Transportversicherung
Wertdeklaration
Airline Insurance

SEEVERKEHR
rechtliche Bezeichnungen der Vertragspartner
Ablader
Haftung bei Güterschäden ADSp-Umschlag, HGB, Haag-Visby-Rules
LCL /FCL
FCL  /FCL
Merchants Haulage
Containerarten
CIF Kosten- und Gefahrenübergang, Eindeckung der Transportversicherung
Dokumentenakkreditiv
FCR
Berechnung von Seefrachtkosten
THC
Überprüfung der akkreditivgerechten B  / L-Erstellung
TV-Prämie berechnen
V-Geo Seetransportweg von Hamburg nach Port Elizabeth

FRAGEN QUERBEET
Wechsel-, Transit-, Dreiländer-, Kabotageverkehr
Haftungskorridor
CFR   / CPT Unterschied in den Kosten- und Gefahrenübergängen
Funktionen des AWB
Dokumentenakkreditiv  / Dokumenteninkasso
Zollunion
Abkürzung „s.t.c.“
reine Vermögensschäden
3 PL
chaotische Lagerhaltung
Teilbereiche der Logistik
Versender  /Absender
Haftung bei Güterschäden HGB, CMR, MÜ
Ausfuhranmeldung
Freiheiten der Luft
EFTA

Für Azubis, die mehr wollen:
der 6  -  Wochen - Vitamincocktail  …

 

 

TRAININGSWOCHE 3

SEEVERKEHR & ZOLL
LCL  / LCL
FOB Bedeutung der Klausel
Weg des B  / Ls
B/L-Formen Namens-, Order-, reines, unreines, Übernahme-, Bord-B/ L
Namens-B /  L und Zession
Wertpapierfunktion
kassatorische Klausel
Notify Party
Seefrachtberechnung
Abkürzungen CAF, BAF, ISPS, frt
Wann wird CAF berechnet?
Container-Kennzeichnung
Containerart erkennen
Spediteur im Selbsteintritt
Lademeterberechnung
T1 Ablauf des Versandverfahrens
T1 Gültigkeit und Geltungsbereich
NCTS
Gestellung
Berechnung von Einfuhrabgaben im Seeverkehr
LAGER
FIFO  /LIFO
Boden-/ Regallagerung
Block-, Zeilen-, Fachboden-, Hochregallagerung → Vor-/Nachteile
Lagerempfangsquittung
Lagerschein
Order-Lagerschein
Indossament
EUR-Palette  /Abmessungen
artikelreine, gemischte und Sandwich-Paletten
ADSp Haftung bei Güterschäden während verfügter Lagerung
Berechnung der Haftung
Ermittlung der Schadenquote
Festlegung der Lagerreichweite
Berechnung der durchschnittlichen Lagerkosten

LOGISTIK
Beschaffungslogistik
bedarfs-/ verbrauchsgesteuerte Beschaffung
fertigungssynchrone Beschaffung
JIT/JIS
Vorratsbeschaffung
absatzsynchrone Beschaffung
KANBAN-Steuerung
ABC-Güter/-Analyse
XYZ-Analyse  / RSU
E-Procurement  / E-Commerce
E-Logistics

HGB
Pflichten des Versenders  /Absenders  /Einlagerers
Frachtbrief Aussteller/Originale
Angaben im Frachtbrief
Beweiskraft des Frachtbriefs
Was wird (trotz Unterschrift des Fahrers) nicht bestätigt?
Schadenanzeigefristen
Spediteur als Absender  / Frachtführer
SZR Bedeutung, internationale Bezeichnung
Haftung des Lagerhalters bei Güterschöden
konnexes  /inkonnexes Pfandrecht
Vorsatz  / leichtfertiges Handeln
Haftungsprinzip des Spediteurs  / Frachtführers
Haftungsausschlüsse

V-GEO
Länder  /Städte

RÄTSEL QUERBEET
Zession
Volumengewicht
negotiable
Barcode
Haftungskorridor
Gefahrgutklassen
Carnet-TIR
Container
Incoterms
Konnossement
Sattelzug

Jetzt buchen:
das Fitness - Special für Azubis – in nur 6 Wochen zur erfolgreichen Prüfungsform.

TRAININGSWOCHE 4

LUFTVERKEHR
Bedeutung der Angaben im TACT
Verträge
Luftfrachtrechnen
DAT Kosten- und Gefahrenübergang
TC-Gebiete
Ausstellung eines AWB
nachträgliche Weisungen
Haftung bei Verspätung nach MÜ
IATA
IATA - Agent

GEFAHRGUT
Ausfüllen des Beförderungsdokuments
1.000 -Punkte  -Berechnung
Reihenfolge der Gefahrgutangaben im Beförderungspapier
Gefahrgutklassen
Warntafel neutral/stoffbezogen
Ausrüstung
zusätzliche Ausrüstung
Gefahrgutpapiere
Schriftliche Weisungen
geringe  / begrenzte Mengen 1.000 Punkte  /  LQ
Gefahrgutzeichen
Ziffernkombinationen auf der Warntafel
ADR-Bescheinigung

ZOLL & AUSSENHANDEL
Carnet-ATA
„Rückabfertigung“ Carnet  -  ATA
Ausfuhrverfahren bei Carnet  -  ATA
Import -Zollverfahren
Haftung MÜ
Wertdeklaration
Berechnung der „valuation charge“

SEEVERKEHR
V-Geo Panamakanal
Havarie - grosse
Dispache /Havarie-grosse-Beiträge errechnen
Beitragsquote
große / besondere Havarie
TEU
FCL   / FCL
Carriers Haulage
Abwicklung einer Containerverladung
Open Top Container

FRAGEN QUERBEET
V-Geo Länder  /Hauptstädte
V-Geo Autobahn A  3
Beförderungsdokumente
Absenderpflichten nach HGB
Beteiligte einer Sammelladung
Wertpapiere
Zollverfahren
Zuschläge im Seeverkehr
Abkürzungen

Prüfungssimulation mit abu: das einzigartige Praxistraining.
Entdecken Sie das innovative Konzept – für alle prüfungsrelevanten Themen.

TRAININGSWOCHE 5

LKW-SAMMELLADUNGSVERKEHR
Verträge
Formvorschriften ADSp
Wechselbrücken  /Lademeterberechnung
Schnittstellen  /Schnittstellenkontrolle
Haftungsberechnung bei Güterschäden ( Vorlauf / Umschlag)
Haftungsversicherung
Verzichtserklärung
Prämienberechnung Transportversicherung
Rechtsgrundlagen bei Gefahrguttransporten
Gefahrenklasse 3
Verpackungsgruppe
Tunnelbeschränkungscode
Fahrzeugkennzeichnung
Sperrigkeitsberechnung im Lkw-Sammelladungsverkehr
Ermittlung frachtpflichtiger Gewichte
Haus  / Haus-Entgelte und Nebenkosten
Frankatur Rechnungsempfänger
Fixtermin Haftung
Haftung bei Lieferfristüberschreitung
Berechnung steuerpflichtiger Beträge
Bordero
Rückrechnung
EuV/  Verteilkosten im Nachlauf /sonstige Kosten
V-Geo Autobahnen
Ausfüllen eines Borderos

LOGISTIK
ECR
direkter  / indirekter Vertrieb
Cross -Docking-Center
Regalpflege
Preisauszeichnung
Retourenabwicklung
B2C  / B2B

HAFTUNG & VERSICHERUNG
Haftungsversicherung
Güterschaden-Haftpflichtversicherung
Haftung ADSp /HGB
verfügte Lagerung
Güterversicherung
Lagerversicherung
Haftungshöchstgrenzen ADSp, HGB, CMR, MÜ, Haag -Visby -Rules
Vorgaben in den ADSp hinsichtlich Abschluss einer Transport-/ Lagerversicherung

RÄTSEL QUERBEET
Lagervertrag
frt
Freilager
Manifest
Umschlag
Speziallager
Pivot Weight
MRN
Cross-Docking
Logistik
Lagerkennzahlen
Gefahrgutbeauftragter
CEMT-Genehmigung
Verbraucher
kleine Havarie
A.TR

Prüfungsvorbereitung zum Selbststudium:
im Komplettpaket, mit allen 6 Aufgaben- und Lösungsheften für alle Themen. Alternativ als einzelnes Wochentrainings  -  Set zu einem bestimmten Themenblock der Abschlussprüfung.

TRAININGSWOCHE 6

LUFTVERKEHR
Luftfracht-Sammelladung
Cargo  - Manifest
Zeitzonenberechnung
Frachtberechnung Master - AWB
Frachtberechnung House - AWBs
Berechnung des Rohgewinns
voller Schadensersatz bei Güterschaden
valuation charge
CIP Kosten- und Gefahrenübergang
FCA Kosten- und Gefahrenübergang
RFS Road Feeder Service
Vertragsbeteiligte Master -AWB /House -AWBs

AUSSENHANDEL
FIATA
Speditionspapiere FCR und FBL
Sperrpapierfunktion
Wertpapierfunktion
Zuordnung der internationalen Dokumente (Sperr - / Wertpapiere)
MTO /multimodale Transporte
Warenverkehrsbescheinigungen
Ursprungszeugnis
Veredelungsverfahren aktive/passive Veredelung
Incoterms
DAT Kosten- und Gefahrenübergang
DAP Kosten- und Gefahrenübergang

MARKETING
Gestaltung einer Broschüre sprachliche  / optische Mittel
Verkaufsgespräch Phasen
selbstverständliche kommunikative Kompetenzen
AIDA - Konzept
Aufbau eines Werbebriefs

ENDSPURT-FRAGEN
Abkürzungen
Zahlungsbedingung „c.o.d.“ Vor-/Nachteil
Definition des Güterkraftverkehrs
Ad    -  valorem    -  Raten
Umschlaglager
Dauerlager
Distributionslager
Rechtsgrundlage bei der Beförderung gefährlicher Güter im Luft- und Seeverkehr
ICAO Bedeutung, Aufgaben
vorübergehende Verwendung
Bilaterale Genehmigung
Drittstaaten  - Genehmigung
Sonn- und Feiertagsverbot  /Ausnahmen
Erlaubnis-Voraussetzungen
Gültigkeit Erlaubnis / EU-Lizenz
Transportversicherung volle Deckung / Strandungsfalldeckung
Haftung nach den Standard Conditions FBL
Supply Chain Management
CEMT-Genehmigung
Ausgliederung /Auslagerung
gemischter Verkehr
Einzel- /Generalpolice
Versicherungszertifikat

Prüfungsvorbereitung und Begleitung: Auf Wunsch begleitet LOQlearn auch das
6-Wochen-Intensivtraining mit einem zusätzlichen Coaching.